Avatar

 

geboren am 1.8.2009

 

er kam zu uns am 14.12.2013

 

was auch immer mit ihm passiert ist, es war wohl nicht schön für ihn.

 

Als 2 jähriger ist er wohl das erste mal beim Schlachter gelandet weil der Besitzer nicht mehr mit ihm fertig wurde. Von da an muss er mehrfach gerettet und doch wieder dort gelandet sein. Er ist ein ganz lieber, sensibler, sanfter Riese, wenn man von ihm nichts verlangt. Druck entzieht er sich durch steigen, was bei seiner Größe schon recht respekteinflößend und auch sehr gefährlich ist

Avatar ist unsere größte Baustelle, Kotwasser, Kolik und Verletzungen , vielleicht sollten wir für ihn einmal Lotto spielen

 

 

Kotwasser

solange wir Avatar haben, hatte er Kotwasser. Teilweise so stark das wir ihm 2x am Tag die Beine waschen mussten.

Weder Tierärzte noch Homöopathen konnten helfen. Es gab viele Vorschläge und wir haben alles versucht. Außer das es ein kleines Vermögen gekostet hat, hat es nichts gebracht.

Am

sein Leben steht auf der Kippe

am 6.10.2018 ging es ihm gar nicht gut. Schon am Vormittags  war der Tierarzt da konnte aber nicht wirklich etwas feststellen.  er legte sich ständig hin, wälzte sich und fraß nicht. Zum Abend bestellten wir noch einmal den Tierarzt. Der Darm hatte sich mit dem Milzband verdreht. Jetzt hieß es, sofort in die Klinik. Dort wurde er sofort untersucht, Ultraschall usw.  Seine Chancen standen nicht gut. Manchmal dreht sich der Darm  selbst zurück, leider nicht immer und dann muss sofort operiert werden. So eine OP kostet dann mal eben ca. 8000€.

Wir hatten Glück und er hat es ohne OP geschafft. Herzlichen Dank an die super Betreuung des Teams der Tierklink Domäne Karthaus in Dülmen

Am 10.10.2018 wurde er wieder entlassen.  Glück gehabt, er hat es ohne OP geschafft.

Das tolle danach, das Kotwasser war weg. Leider nur 3 Wochen, dann ging es wieder los.

Auf der Pferdesportmesse in Kalkar wurde uns dann Leinsamen empfohlen. 2Kg für 7,50€. Das reichte für etwas über eine Woche und das Kotwasser ist komplett weg!!

 

Der Pechvogel

6. Mai 2019. Avatar hat eine Kopfverletzung . Wie auch immer er es geschafft hat,  Die Wunde ist tief und muss genäht werden.  er muss eine Woche in der Klinik bleiben. Leider verheilt die Wunde nicht und geht immer wieder auf .  am 30.7.2019 muss er wieder in die Klinik, auch weil er eine Verletzung am Vorderbein hat. Wie auch immer er das wieder geschafft hat. Der Wundkanal ist ca. 8 cm tief und der Knochen beschädigt.  Jetzt heißt es erst einmal Boxenruhe

24.8.2019

Seine Beinverletzung sieht gut aus,  nur sein Kopf ist immer noch nicht verheilt. Jetzt trägt er Dauerhaft eine Kopfverband bis die Wunde komplett verheilt ist